Schnitzel - Schnitzelrezepte

Schnitzelrezepte Beilagen Fleischkunde Werkzeuge Kochen, aber richtig Rezeptseiten
 
Panieren
Paprika enthäuten
Richtig Braten
Schnitzel Grillen

Panieren

Nachfolgend ist der Paniervorgang in Bildern dargestellt. Das Panieren anderer Fleischarten, von Fisch oder von Gemüse, wie zum Beispiel Blumenkohl, läuft bis auf das Klopfen identisch ab.


Das Schweinefilet; die Haut auf dem Fleisch muss noch entfernt werden


Es sollen besonders dünne Schnitzel werden, deswegen der Fleischklopfer


Die ca. 3 cm dicken Filetstücke lassen sich wunderbar auf ein bis zwei Millimeter plattklopfen. Nach dem Klopfen das Fleisch mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Bei diesem Fleischklopfer sind zwar problemlos besonders dünne Schnitzel möglich, aber das Fleisch wird durch das Zerstören der Faser eher trocken. Wer saftige Schnitzel möchte, sollte ein glattes Plattiereisen verwenden.


Mehl, verrührtes Ei und Semmelbrösel, die Grundzutaten für die Panade.
Das Ei sollte nicht zu stark verrührt werden; weiße Eiweißschlieren in der
Eimasse sind perfekt!


Mehlieren


Durch die Eimasse ziehen


In den Semmelbröseln wenden (nicht andrücken!) und ab in die Pfanne!

 

Tipp: Die Reste der Panadezutaten vermengen, ggf. mit ein wenig Wasser oder Semmelbrösel eine relativ harte, formbare Konsistenz herstellen, einen sehr dünnen Fladen formen und in Butterschmalz herausbacken. Mit Tomatensugo oder Ketchup nicht nur für Vegetarier ein Hochgenuss.
Hier kann man natürlich auch mit Varianten, wie dem Hinzufügen von Kräutern, geräuchertem Speck oder einem höheren Eianteil, um es luftiger zu machen, arbeiten.

 

 

Impressum

© Bilder: yamix/Andre/Arturo Limón - Fotolia.com